BRÜCKE ZWISCHEN KÖRPER UND PSYCHE

Brücke zwischen Körper und Psyche

Die Menschen tendieren häufig zu einer Trennung von Körper und Geist bzw. Psyche und postulieren somit eine scheinbare Dichotomie zwischen rationalem Geist und analogem Denken als Instrumente der Untersuchung und Erfahrungssammlung. Die Tiefenpsychologie hat erwiesen, dass Veränderungen einen physiologischen Wert haben und dass deren Verneinung den Grundstein für Ungleichgewichte und Unwohlsein legt. Die Krankheit, die als Ausdruck einer Krise sowie einer tiefreichenden Veränderung verstanden wird, fügt sich in den Veränderungs- und Wachstumsprozess ein und erzählt dessen Phasen.

Die Psychosomatik versteht die Wechselbeziehung zwischen Körperform und -funktion und dem entsprechenden psychische Befinden als Fundament der menschlichen Erfahrungen. Die Synchronität ist dabei in einer symbolischen Auslegung der Psychosomatik ein Stützpfeiler der Brücke zwischen Körper und Psyche. Eine körperliche Erfahrung kann sich zeitgleich mit einer Erfahrung in der Traumwelt zeigen; dabei ist ein Symbol der Träger jener globalen Information, welche wir auf psychophysischer Ebene zu diesem Zeitpunkt erleben. Aus diesem Grund ist es während der psychosomatischen Therapie so wichtig, nicht nur alle zeitgleichen Vorkommnisse zu untersuchen, also alle jene Geschehnisse, die symbolisch unter den gleichen "Begriff" fallen, sondern auch die eventuelle Traumentwicklung, die im Zuge der Zeit das Aufkommen, den Verlauf und die Lösung der Störung aufzeigen kann.
 
Durch Anwendung der Regeln des analogen Denkens wird die Welt nicht mehr als Sammelsurium an unvereinbaren Elementen gesehen, sondern wird zu einem Kosmos in dem Physik und Metaphysik ineinander verschmelzen und ein neues Weltbild schaffen, in dem alle Elemente sich komplementär und synthetisch zueinander verhalten. Die Analogie steht der Logik und der Ratio gegenüber: so verschieden sie sind, gehören dennoch beide zu den komplexen kognitiven Prozessen des Menschen und sind komplementär.

Behandlung der Seele

ponte corpo mente
Als Seele verstehen wir den Gefühlskanal, der uns gesund hält und unsere individuelle Entwicklung ermöglicht. Dieser Kanal entwickelt sich mit unseren ersten wichtigen Beziehungen in unseren ersten Lebensräumen. Was mich selbst betrifft, so bin ich der Meinung, dass meine persönliche Entwicklung zur Expertin und erwachsenen Frau auf meine Wurzeln zurückgeht und den Personen meiner Kindheit zu verdanken ist, die meine Talente stets gefördert und in eine bestimmte Richtung gelenkt haben.

Die eigenen Ziele, Träume, Wünsche und Projekte zu verfolgen und zu verwirklichen fördert die eigenen Fähigkeiten und das Selbstwertgefühl sowie die Fähigkeit, sich mit Schwierigkeiten zu konfrontieren und Änderungen als positiv und als Ansporn, nicht als ein Problem, zu erachten.

Die Fähigkeit, mit unserem Gefühlskanal zu kommunizieren und der Stimme unseres Herzens zuzuhören muss ständig durch entsprechende Reize gefördert werden. Mit uns selbst und unserer Seele in Kontakt zu treten erzeugt das Gefühl des Wohlbefindens: die Vernachlässigung der Seele ist die Quelle von Krankheiten, die sich auf psychophysischer Ebene auswirken können, da wir ein integriertes Ökosystem sind.
 
Lebensqualität entsteht aus der Fähigkeit, die Verbindung und den Einklang mit unseren Wurzeln, mit unserem Ökosystem, wiederzuerlangen und zu erhalten. Daraus entspringt unser Optimismus, jene Energie und Kreativität, ohne welche unsere Existenz auf das reine Überleben reduziert wird. Jeder von uns hat die Möglichkeit, sich jene Teile von sich selbst zurückzuholen, die durch verschiedenen Erfahrungen und Erlebnisse blockiert wurden. Dies ist nicht durch Flucht, sondern durch Konfrontation und durch Annahme und Akzeptanz des Schmerzes, der damit einhergeht, möglich, um somit durch die persönliche Welt der inneren Symbole das eigenen "Selbst" wiederzufinden.

Die eigene Seele pflegen heißt aber nicht nur, sich sein eigenes Ich zurückzuholen, sondern bedarf auch der notwendigen Voraussetzungen, die geschaffen werden müssen, um die kommunikative Leere in uns auszufüllen und den Wandlungsprozess zu beginnen. Die eigene Seele zu pflegen bedeutet, der eigenen Intuition und Emotionalen Intelligenz die richtige Bedeutung zuzuschreiben und die natürlichen Mittel und Instrumente zu nutzen, die nicht nur Frauen, sondern auch Männern angeboren sind.

 Nähere Informationen

Für nähere Informationen kontaktieren Sie uns einfach und vereinbaren Sie bitte einen Termin bei Frau Dr. Donatella Pando.
Share by: